> Das Buch Emil Bizenberger > Reportage im TV SF1
> Gästebuch
> E-Mail
 
Unsere unglaubliche Geschichte über Behördenwillkür und Unrechtmässigkeiten
 
> Homeeingang

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

zurück
Kantonale Steuerverwaltung   Hrn. Edwin Büsser
                                                      Steinbruchstrasse 18/20    7001 Chur

Trimmis, 5.12.2003

Antwort auf Ihren Brief vom 3.12. 2003 erhalten am 5. 12. 03

Sehr geehrter Herr Büsser

Da Sie auf Seite 1/ Abs 3  selbst bestätigen, dass ich fristgerecht Einsprache gegen den Entscheid des Bezirksvizepräsidenten von Landquart Hrn. Stefan Lachmann eingereicht habe, ist Ihr Verhalten rechtswidrig. Wenn sich aber das JPSD nicht an die Vorschriften hält, ist es nicht meine Schuld.

Seit Jahren werden von verschiedenen Personen wie Richter, Beamte, Polizisten, Staatsanwälten, Bürolisten etc. rechtswidrige Äusserungen, falsche Behauptungen, Beleidigungen, Anschuldigungen etc. über und gegen mich gemacht, als wären diese bei den Angelegenheiten dabei gewesen, wie Sie über meine Erlebnisse mit Herrn lic.iur Stefan Lechmann. Auf die anderen Schilderungen in Ihrem Schreiben muss nicht eingegangen werden, höchstens wenn Sie noch mehr Falschdarstellungen, Unrichtiges etc.  erfahren wollen, welches über mich /uns geschrieben wurde.

Wenn Sie die Fortsetzung beantragen, so wäre dies Amtsmissbrauch und hätte eine Straf- und Schadenersatzklage zur Folge. Ich beziehe mich auch auf mein Schreiben vom 26. Nov. 2003  und meinen Vortritt vom 1. Dez. 2003

Dieser Brief ist öffentlich und geht ins Internet sowie an verschiedene Adressen wie  Regierungsrat Martin Schmid JPSD und Kreisamt Fünf Dörfer.

Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten.

Alle weiteren Kosten zu Ihren Lasten.

                        Mit freundlichen Grüssen

                              

 
 
 

ÜBERSICHT
 
> Die Sachlage
 
> unsere Geschichte
 
> Fernsehen
 
> Gericht
 
> Behördenwillkür
 
> Beteiligte
 
> Straftaten StGB
 
> Adressen
 
> Die Freimaurer