> Das Buch Emil Bizenberger > Reportage im TV SF1
> Gästebuch
> E-Mail
 
Unsere unglaubliche Geschichte über Behördenwillkür und Unrechtmässigkeiten
 
> Homeeingang

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

zurück

 

 

Pavone Giovanni, Belagsunternehmung, Winterbergweg5, Ch-7000Chur
Tel. 081/ 253 11 20     oder       079/ 445 54 44

Trimmis, 6. Dezember 2004

Rechtswidriges Herstellen einer Kuppe auf unserem privaten Grundstück

 

Am 1.11.2004  hat  Kreispräsident Jochen Knobel durch die Firma Pavone in Chur die Kuppe auf unserem privaten Grundstück erstellen lassen.

Diese Kuppe ist wie auf den beiliegenden Fotokopien  ab Video zu sehen 
nicht befahrbar

Bei Erstellung und während dem Auftrag Jochen Knobels an Herr Pavone von Chur, habe ich daraufhingewiesen, dass ich beide Personen  verantwortlich mache, wenn mich diese Kuppe bei meiner Zu- /Wegfahrt behindert  oder mir eine freie Fahrt mit jedem Auto wie z.B. demjenigen Knobels, einem Mercedes Sportwagen und einem Mitsubishi  oder eines unserer Nachbarn Seitz-Kruschel-Pellicioli verunmöglich

Am 5.Nov. 2004 habe ich den Kreispräsidenten Jochen Knobel mittels Schreiben (Beilage) nochmals darauf aufmerksam gemacht und ihm eine Frist bis 15. Nov. 04 gesetzt, diese Kuppe zu entfernen und unsere Zufahrt gleichzeitig fachgerecht, professionell  so herzustellen, dass wir mit jedem Auto auf unserm Grundstück vor die Garage fahren können

Bis heute hat Knobel es vorsätzlich unterlassen ( wie bei anderen seiner rechtswidrigen Handlungen laufend ) ,  diese Kuppe fachlich so herzustellen,  dass wir ungehindert unser Grundstück befahren können.

Ich erstatte Strafanzeige gegen

  • Kreispräsident Jochen Knobel wegen Korruption, Amtmissbrauch, Nötigung, Einschränkung und Behinderung der Bewegungsfreiheit etc.  und

  • den Ersteller der Kuppe ,  Herrn Pavone von Chur,

weil ich beide darauf hingewiesen habe und weil diese Kuppe nicht befahrbar ist, schon gar nicht mehr bei Eis und Schnee.

Auch Knobels 13 andere Straftaten befinden sich im Internet, sowie seine Charakteranalyse.

Alle anwesenden Personen haben diesen Befehl Knobels an Pavone als rechtswidrig erkannt und als unfachmännisch bewertet und bestätigt und somit ist es ja bekanntermassen auf Video festgehalten.

Ich verlange bis zum 20. Dez. 2004 (auch wegen zu erwartendem  Schnee / Eis  !!!)

·        die Entfernung der Kuppe und gleichzeitig

·        die Herstellung unserer  Zufahrt,

damit wir und unserer Besucher auch jederzeit mit jedem Auto (Mercedes, Porsche, BMW oder Lieferwagen) ungehindert vor unsere Garage und auf unseren Vorplatz fahren können.

Ich verlange eine Entschädigung von Fr. 10'000.- für den angerichteten Schaden und die Umtriebe, besonders da es sich bei Jochen Knobel um einen Wiederholungstäter, einen chronischen Straftäter, einen chronisch fehlhandelnden Kreispräsidenten  handelt.

Zudem  verlange ich  eine psychiatrische/psychologische Betreuung Kreispräsident Knobels. Sein aggressives, gewalttätiges, arrogantes, eingebildetes, amtmissbrauchendes, korruptes, beleidigendes und terrorisierendes Verhalten ist mehrfach mit Schriften,  Bild- und Tonaufnahmen bestätigt und dokumentiert.

Knobels geistig abnormes Verhalten, seine Verwirrtheit und Unfähigkeit ein seriöses Urteil oder einen korrekten Entscheid zu treffen, zeigt sich hier ganz deutlich.

Eine weitere Tatsache, welche seine Unfähigkeit als Kreispräsident  unter Beweis stellt,  ist dass er Pläne im Gelände nicht nachvollziehen kann, geschweige denn lesen und verstehen.

Dass Jochen Knobel bei mir/uns immer die Polizei aufbietet, mich/uns bei den kriminellen Nachbarn Seitz-Kruschel-Pellicioli (Bild-  und Tonbeweise ihrer vielen kriminellen Taten wie Körperverletzungen, Bedrohungen an Leib und Leben, Sachbeschädigungen, Beleidigungen, Ehrverletzungen etc.)  aber ungeschützt  lässt, zeigt sein rechtswidriges/ gewalttätiges Verhalten, welches unmissverständlich zur Verschwörung der Bündner Justiz gegen uns  gehört. Eine Verschwörung, die bis zu Regierungsrat Martin Schmid Auswirkungen zeigt und von den Freimaurern Libertas et Concordia in Chur nachweislich massivst mitgewirkt wird.

Der Logeneinfluss auf die Staatsanwaltschaft GR  ist eindeutig zu beweisen.

Ich lehne deshalb die Staatsanwaltschaft GR ab und diese Strafklagen müssen unverzüglich an eine unbefangene, nicht korrupte, nicht amtmissbrauchende und unbefangene Institution weitergeleitet werden

Ich lehne die gesamte Bündner Justiz ab  wegen Verschwörung, Korruption, Befangenheit ,  Amtmissbrauch, vorsätzlicher Unterstützung Krimineller, finanzieller Schädigung  etc.

Mitschuldig an diesen rechtswidrigen Handlungen sind ausserdem:

  1. die Justizaufsichtskammer

Präs. Alex Schmid, Vizepräs. Werner Bochsler und Urs Schlenker,  Kantonsrichter Rehli, Sutter-Ambühl ; denn diese haben am 6. Nov. 2001 mein Ausstandbegehren abgelehnt (Beilage).

  1. die Justizaufsichtskammer

Präsident Norbert Brunner, Vize Werner Bochsler und Urs Schlenker, Kantonsrichter Heinz-Bommer und Sutter-Ambühl, da diese am 22. Okt. 2003 meine berechtigtes Ausstandbegehren ablehnten (Beilage)

  1. die Justizaufsichtskammer

Präs.Norbert Brunner, Richter Bochsler, Schlenker, Rehli, Sutter-Ambühl, da diese am 23. März 2004 erneut mein berechtigtes Ausstandbegehren gegen Jochen Knobel abwiesen. (Beilage

Deshalb erstatte ich auch Strafklage gegen die obenerwähnten Richter etc. wegen Korruption, Amtmissbrauch, Förderung Krimineller und deren Taten  - wie hier Jochen Knobel und z.B. die Nachbarn Seitz-Kruschel-Pellicioli, was mehrfach nachgewiesen ist, gerade auch mit der Aussage des Straftäters und Amokläufers Klaus Kruschel-Weller vor laufender Kamera zu  mir: „Wir können machen, was wir wollen, du bekommst nie recht und bezahlst immer !“ – Ehrverletzungen, Beleidigungen, Falschdarstellungen und Falsch- schilderungen, finanzieller Schädigungen etc.

In meinen Schreiben an die Justizkommission vom 18.8.03 habe ich diese auf den Amtmissbrauch Knobels hingewiesen.

Aus jenem der Rechtsanwälte Perl/Melchior vom 9. Jan. 2000  (Beilage letzter Absatz) geht unmissverständlich hervor, dass die Bünder Justiz vorsätzlich gegen uns entscheidet.

Auch aus dem Schreiben des Rechtsanwalts und Freimaurers Martin Buchli  aus Chur  sowie aus jenem des Bezirksgerichtspräsidenten Michael Fleischhauer und anderen Beweismitteln wird die Korruption, der Amtmissbrauch, Nötigung etc. bestätigt.

Es handelt sich hier gegen uns um eine Lügenkampagne, Verschwörung, ein Komplott der Bündner Richter, Staatsanwaltschaft, Polizei, Gemeindebehörde etc. unter dem Einfluss der Freimaurer-Loge Libertas et Concordia in Chur.

Von Amtes wegen  muss  ein kompetenter Geometer verpflichtet werden, der die Servitut gemäss Verträgen und immer noch gültigen Grundbucheinträgen von 1976 ausmisst;

denn die Pläne von Jenatsch + Co / Domenic Signorell sind alle unbrauchbar und dem Kreispräsidenten Jochen Knobel sind eine ganze Reihe Straftaten nachgewiese

Deshalb verlange ich erneut

·        den Ausstand des unfähigen, korrupten, amtmissbrauchenden                        Kreispräsidenten Jochen Knobel  und

·        eine Neubeurteilung /Revision aller Entscheide dieses               Kreispräsidenten,

da er auch uneingeschränkt über seine eigenen Straftaten und Sachbeschädigungen  richten, urteilen, verfügen kann, darf  !!!!!!!!!!!!!!!!!

Produktion weiterer Beweismittel vorbehalten -  auch z.B. vom 22.06.00/26.06.00
Alle weiteren Kosten zu Lasten der Angeklagten.
Diese Strafklage ist öffentlich und bereits im Internet – mit Fotos.

Da nach richterlichen Aussagen  den Bündner Richtern notwendige Beilagen nicht zugemutet werden können, verweise ich auf  www.bizenberger.ch.  Auch die Analysemethode, welche die Freimaurer anwenden,  ist da zu finden. Mit dieser Methode habe ich all die Straftäter schon längst analysiert und hoffe nicht, diese ergänzen zu müssen und  veröffentlichen zu müssen..

Die Strafklagen mit Beweismitteln sind allein schon aussagekräftig genug und bestätigen meine vor Jahren erstellte  Analyse.

Beilagen  sowie das Internet sind ein Bestandteil meiner Klage  :

MIt freundlichen Grüssen

 
 
 

ÜBERSICHT
 
> Die Sachlage
 
> unsere Geschichte
 
> Fernsehen
 
> Gericht
 
> Behördenwillkür
 
> Beteiligte
 
> Straftaten StGB
 
> Adressen
 
> Die Freimaurer