> Das Buch Emil Bizenberger > Reportage im TV SF1
> Gästebuch
> E-Mail
 
Unsere unglaubliche Geschichte über Behördenwillkür und Unrechtmässigkeiten
 
> Homeeingang

 
>10.Juni 2002    Aufforderung
 
>Hans Thöny-Berri
        2003
 
>Wahrnehmen der    Verantwortung
   01.02. 2006
 

>Wahrnehmen der    Verantwortung
   Oktober 2007

 
>Wahrnehmen der    Verantwortung
   Januar 2009
 
> 29.09.2010
   Standespräsidentin SP
   Christine Bucher-Brini
 
> 25.04.2011 SP-Frau
   Christine Bucher-Brini
 
> 22.05.2014 SP-Frau
   Christine Bucher-Brin
i
 
> 12.02.2015
   Öffentliche Information
   zum Lügen für Richter
 
 
 
 

 

zurück

                       
                             Der Grosse Rat,
die Volksvertretung des Kantons Graubünden

 

 - ist ein Milizparlament mit 120 Mitgliedern, das die Aufsicht ausübt über
   die Regierung,  das Kantonsgericht  sowie das Verwaltungsgericht   

- ihm obliegt die Oberaufsicht über
 
 die Verwaltung,   die anderen   Zweige der Rechtspflege  und
  andere Träger öffentlicher   Aufgaben.

 - er wählt
   
die Mitglieder des Kantonsgerichts und
   des Verwaltungsgerichts und
   trägt die  Verantwortung dafür, was generell bei der Regierung und der Justiz somit    geschieht.

                Der Grosse Rat bildet die gesetzgebende Behörde des Kantons.

 

 

Er besteht mehrheitlich aus der Berufsgruppe,
die Gesetzte ausdenkt, interpretiert und darüber entscheidet,

aber
Ihr Werk nicht auswendig kennt und
nicht versteht


=  Juristen !

 

 
 
 

ÜBERSICHT
 
> Die Sachlage
 
> unsere Geschichte
 
> Fernsehen
 
> Gericht
 
> Behördenwillkür
 
> Beteiligte
 
> Straftaten StGB
 
> Adressen
 
> Die Freimaurer