> Das Buch Emil Bizenberger > Reportage im TV SF1
> Gästebuch
> E-Mail
 
Unsere unglaubliche Geschichte über Behördenwillkür und Unrechtmässigkeiten
 
> Homeeingang

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

zurück

Ferdinand Knecht war Chef der Geheimpolizei P27 und ist Mitglied einer Zürcher Geheimloge (Geheimbund, Freimaurer)


Chur, 10. Dezember 1999

 

Sehr geehrter Herr Knecht


Wie Sie wissen, hatte ich in den 80er Jahren mehrere Jahre an der Scheuchzerstrasse 67 in 8006 Zürich Räumlichkeiten von Ihnen gemietet.
Da ich in den Schaufenstern der erwähnten Lokalitäten über mehrere Monate/Jahre unter anderem auch die Horoskope der BRD, DDR, USA, Israels, Frankreichs, Italiens, Chinas, Grossbritanniens und das richtige Horoskop der Schweiz ausgehängt hatte, kamen wir auch in unseren Gesprächen auf die Horoskopie, Astrologie etc. zu sprechen.
Bei diesen (auch) vertraulichen Gesprächen gaben Sie mir Ihr Horoskop (Horoskopzeichnung), um Ihnen gewisse Fragen zu beantworten.
Wie Sie wussten und wie es auch aus meinen Horoskopzeichnungen im Schaufenster ersichtlich war, musste ich Ihr Horoskop zuerst richtig zeichnen und korrigieren; denn Ihre Horoskopzeichnung weist gravierende Fehler auf, welche auch Fehler zur Horoskopdeutung und zu Ereignissen (Ereigniszeiten) unvermeidlich nachsichziehen also aufzwingen.
Die ca. 6000-jährige Astrologie und die 2000-jährige Tradition der Horoskopie zeigen eine Vielzahl von Deutungsmöglichkeiten und Erkenntnissen in der Vergangenheit, der Gegenwart und in der Zukunft bei Personen-, Staats- oder Ereignishoroskopen etc.
Bei Personenhoroskopen sind die Grundbereiche logischerweise etwas anders als bei Staatshoroskopen wie z. B. das Staatswesen, der Zustand des Landes, Finanzen, Steuern, Verkehr, Presse, Post, Telefon, Kummunikation, Ursprung, Heimat, Einwohner, Erziehungs- und Gesundheitswesen, Internationale Angelegenheiten, Krieg und Frieden, Verluste, Gewinne, Justiz, Richter, Beamte, Kirche, Regierung, Ansehen und Ruf der Nation, Parlament, Verteidigung, Militär, Polizei, Geheimnisse, Kriminalität etc. und vieles mehr.
Es ist schon mit dem oft allgemein bekannten Geburtsdatum einer Person (ohne Geburtszeit und Geburtsort) möglich ihre Beziehungen zum Staat in allen Bereichen zu erkennen, z. B. ob eine Person der Schweiz (dem Staat) schadet oder nicht und ob sie ihre Aufgaben seriös erfüllt, aber auch ob sie vom Staat (Justiz, Beamte, Polizei) gerecht behandelt wird etc.
Wie im jetzigen Fall der Schweizerischen Geheimdienst-Affäre mit Dino Bellasi ist es mir nicht unerklärlich, dass solche Sachen überhaupt vorkommen. Vergleicht man nämlich das Schweizerhoroskop (das richtige!) vor allem der Bereich Geheimdienst/Militär mit dem Geburtsdatum (Horoskop) Dino Bellasis, so ist schon nach kurzer Zeit ersichtlich, dass es mit dieser Person Probleme geben musste!
Ob es sich bei Dino Bellasi um einen "Lausbuben" handelt, wie Sie ihn im Radio bezeichneten, spielt dabei keine Rolle.
Es gibt tausende von Kantons-, Staatsangestellten, Beamten, Polizisten, Politikern etc., welche die Schweiz um Millionen von Franken jährlich schädigen und auch ihrem Ansehen entgegenwirken.
Es gibt aber auch tausende Personen, die vom Staat und von seinen Angestellten zum Teil erheblich geschädigt und benachteiligt werden!
Es ist also von der Astrologie-Lehre her klar ersichtlich, wer Täter und wer Opfer ist!
Für ehrliche Menschen und jene, welche die Wahrheit lieben, gibt das richtige Horoskop (Geburtsdatum) mehr Auskunft im Besonderen auch auf zeitliche Ereignisse und Geschehnisse (Zukunft/Vergangenheit) als andere Deutungs- und Analysemöglichkeiten wie z. B. Graphologie etc.
Zu beachten wäre noch die Tatsache, dass mehrere internationale Studien beweisen, dass
1/3 aller Gerichtsentscheide falsch
1/3 aller Gerichtsentscheide zweifelhaft und nur
1/3 aller Gerichtsentscheide richtig sind!
Das sollte zum Nachdenken und Handeln Anlass geben.
Diese Tatsache gibt auch eine internationale Auskunft über Hintergründe, Zusammenhänge und die Entstehung von solchen Gerichtsentscheiden. Sie sind auch eine Charakteranalyse dieser Branche, wenn man bedenkt, dass eine Person (Nicht-Jurist), welche die Gesetze (Paragraphen) nicht kennt, gebüsst wird etc. - ein Richter darf aber (ungestraft) auch vorsätzlich falsch entscheiden.
Weil ich diese Tatsachen seit Jahren (mehr als 35 Jahren) an vielen verschiedensten Beispielen - Fichen-Affäre, Zahltagsdiebstahl Stadtpolizei Zürich, Huber-Affäre, Volksabstimmungen - mit sehr viel Zeit- und Geldaufwand überprüfen und analysieren kann (konnte), ist die wahre und richtige Horoskopie (Astrologie) ein hervorragendes Analyseinstrument, das die Geschehnisse und Geheimnisse in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dem Fachkundigen offenzeigt und berechnen lässt.
Auch Beispiele aus Graubünden aus neuester Zeit bilden eine sehr gute Grundlage zur Analyse von Geburtsdaten und Gerichtsentscheiden und deren Zusammenhänge und Hintergründe.
Dass natürlich auch nichtvertrauenswürdige Astro-Personen (die von Astrologie und Horoskopie sehr wenig verstehen), Institute und Schulen - auch jene, die von den Massenmedien gesponsort und gefördert werden und das falsche Schweizer Horoskop verwenden wie: Elisabeth Teissier, Claude Weiss, Monika Kissling, Bruno und Luise Huber, Regina Casanova, Astrodata, Astrodienst, Cortex, API, Sagitta SA, Pan Aruna und viele mehr - eine grosse Gefahr bilden (Datenschutz) mit all den vielen und verschiedenen Personen (Angestellten) und Charakteren, die den Zugang zu all den persönlichen und wichtigen Daten und Dateien haben, ist klar.
Es ist dabei unwichtig, ob es sich um richtige oder unrichtige Daten und fachlich kompetente Personen handelt, welche die meisten Leute sowieso nicht voneinander unterscheiden können.
Dies zu Ihrer Information: denn ein Horoskop (Horoskopdaten) bildet wie schon erwähnt allumfassende Informationen (auch geheime) und zeigt die Zusammenhänge über alle und in jedem Falle beteiligten Personen auf, auch wenn es eventuell einigen Personen nicht sympatisch wäre.
Der Sinn dieses Briefes aus meiner Sicht ist, Ihnen persönlich und in Ihrer Position positiv gedient zu haben.
Für weitere Auskunft oder ergänzende Informationen um und in dieser Angelegenheit stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit Gruss
Emil Bizenberger

 
 
 

ÜBERSICHT
 
> Die Sachlage
 
> unsere Geschichte
 
> Fernsehen
 
> Gericht
 
> Behördenwillkür
 
> Beteiligte
 
> Straftaten StGB
 
> Adressen
 
> Die Freimaurer